Unser Verein

Im Spreefolk e.V. verbreiten und fördern wir gemeinsam traditionelle Tänze und Musik, insbesondere aus Westeuropa. Wir haben uns 2007 zusammengetan, und sind mittlerweile auf knapp 50 Mitglieder angewachsen. Wir organisieren in unserer Freizeit öffentliche Konzerte und Workshops, wo traditionelle Musik gehört, gespielt und getanzt wird; insbesondere organisieren wir die monatliche Abendveranstaltung TANZhaus WABE und unser jährliches Festival TFFB.

Klickt hier zum Mitmachen!

Illustration, ein Kreis tanzender Menschen
Copyright: Maciej Sowilski

Unser Vorstand

Unser Vorstand koordiniert die Veranstaltungen und führt die Geschäfte des Vereins. Er arbeitet nach der Vereinssatzung und seiner Geschäftsordnung. Informationen für den gesamten Vorstand könnt Ihr an vorstand@spreefolk.de senden. Fragen oder Wünsche sollten besser an ein konkretes Vorstandmitglied gerichtet werden, oder an kontakt@spreefolk.de.

Die aktuellen Vorstandsmitglieder sind:

Josua Grawitter—Vorsitzender (Versammlungsleitung und Koordination der Vorstandsarbeit)

Mara Senger—Stellvertretende Vorsitzende

Hermann Waldner—Stellvertretender Vorsitzender

Friedbert Linden—Schatzmeister (Finanzen und Mitgliederkartei)

Anne Popien—Vorstandsmitglied

Unsere langfristigen Projekte

TANZhaus WABE

Das TANZhaus WABE ist ein langjährige Reihe von Tanzabenden, die wir 2008 übernommen haben und seitdem in Kooperation mit der WABE (Bezirksamt Pankow von Berlin) präsentieren. Die Tanzabende finden monatlich in der WABE statt.

Copyright: Maciej Sowilski
TFFB und TFFO

Seit 2018 präsentieren wir jährlich im Winter das TFFB, ebenfalls in Kooperation mit der WABE, unser Festival mit einem Wochenende Folk zum mitspielen, zuhören und tanzen. Das TFFB findet in Berlin statt.

Außerdem präsentierten wir 2021 zum ersten Mal das TFFO in Platkow (Oderbruch) bei Berlin.


Video: Gabriele Castellani

Unser Logo

Unser Logo symbolisiert den Vereinsnamen „Spreefolk“, inpiriert von mehreren Gedanken hierzu:

Der auf der Seite liegende Bassschlüssel symbolisiert gleichzeitig die Musik, die die Tänzer*innen inspiriert und die drehenden Figuren der Tänze.

Gerade das Flüchtige der Handzeichnung soll auf die Freiheit von Interpretation in der Musik und bei den Tänzen anspielen. Und dabei auch ein bißchen rau und wild wie unser Spreeathen sein. Nichts ist in Stein gemeißelt, alles ist offen.

Die Sperrung des Namens Spreefolk e.V. soll das Offene des Vereins unterstreichen, die kursiven Buchstaben auf Dynamik anspielen.

Die Spree wird symbolisiert durch den Halbbogen, wie die Spree, die sich durch Mitte oder bei Moabit durchschlängelt. Der Folk durch den auf der Seite liegende Bassschlüssel, also die Musik. Man könnte auch interpretieren, daß es wie eine Schale ist, welche uns Folkinteressierten aufnimmt und zusammenbringt.

Das Logo wurde 2012 von der Grafikerin Karin Pütt erstellt und aus mehreren Vorschlägen ausgewählt.

Offizielles

Zur Satzung des Vereins…

Anschrift

Spreefolk e. V.
Persiusstraße 7
10245 Berlin

Unsere Kooperationspartner

WABE (Bezirksamt Pankow, Amt für Weiterbildung und Kultur)